Videosynchrone Schwenkarm-Automation eines Messeexponats.

Videosynchrone Schwenkarm-Automation

Positions- und Geschwindigkeitsregelung über eine digitale Radialkolbenpumpe und 4/3 Wegeventile in Verbindung mit der Beckhoff-SPS.

So könnte der Messestand der Zukunft aussehen.

Die Firma Rädlinger zählt zu einem der führenden Hersteller von Baggerschwenkantrieben und Baggerschaufeln mit Firmenstandort im bayerischen Cham. Im Auftrag der Oberpfälzer fertigten wir einen automatisierten Messestand zur Ausführung realistischer Bewegungen eines Schwenkarms. Das Ziel: neue Kunden von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu begeistern.

Zu den kundenseitigen Anforderungen zählten unter anderem die betriebssichere und auf Dauerbetrieb ausgelegte Hydraulikausrüstung, Positionsregelungen für Schwenkantrieb und Löffelzylinder sowie die Auswahl geeigneter Wegmesssysteme für Drehantrieb und Löffelzylinder. Neben der einfachen Bedienbarkeit sollten zudem die Möglichkeit bestehen, Videosequenzen synchron zu den Bewegungen des Baggerarms abzuspielen.

So haben wir die Aufgabe gelöst:

Um einen harmonischen Schwenkablauf zu erzielen, kam hier eine digitale Verstellpumpe bzw. Radialkolbenpumpe mit analoger SPS-Anbindung zum Einsatz. Das Hydraulikaggregat ist zudem mit einem speziellen Öl-/Luftkühler ausgestattet. Dabei wurde der Sonderbehälter bewusst mit kleinstmöglichen Abmaßen konzipiert, um ihn bauraumgerecht in den Messeschaukasten integrieren zu können. Weitere Keyfeatures des Automatisierungskonzepts sind ein berührungsloses, inkrementelles Wegmesssystem mit Magnetband für den Schwenkantrieb und ein Seilzugsensor mit Analogausgang für den Löffelzylinder. Für die Beckhoff Steuerungslösung und Videosequenz-Darstellung kommen Embedded-PC, Serie CX51 zum Einsatz.

Dank des automatischen Bewegungsablaufs des Messeexponats sind keinerlei Überwachungsmaßnahmen oder Eingriffe in den Steuerungsablauf durch das Messepersonal erforderlich. Die Synchronisation der Videosequenzen mit dem Bewegungsablauf SPS-Intern macht die kostenintensive Anschaffung weiterer Hard- und Software unnötig.

Das Wichtigste zum Projekt:

  • Umsetzungszeitraum: von Oktober 2015 bis April 2016.
  • Kundenanforderungen: Schwenkarm-Automation via Hydrauliksystem, einfaches Handling, videosynchrone Bewegungsabläufe.
  • Eckdaten: Systemdruck: 210 bar, Volumenstrom: 27 l/min.
  • Besonderheiten: Hochpräzise Positions- und Geschwindigkeitskontrolle, digitale Radialkolbenpumpe mit analoger SPS-Anbindung, alle Aktoren (Zylinder, Schwenkantrieb) werden von einer Pumpe versorgt.

Ihr Ansprechpartner

Martin Ruckdeschel

Leiter techn. Innendienst ET
+49 9208 657439-15
Martin Ruckdeschel

Ähnliche Themen