Prüfstandshydraulik für Gleitlagertests in Windkraftanlagen.

Prüfstandshydraulik für Gleitlagertests in Windkraftanlagen

Maximale Messdatenpräzision für ein Optimum an Wirkungsgrad und Langlebigkeit.

In einem vorgegebenen Projektzeitraum von nur vier Monaten projektierten und fertigten wir einen komplexen Hydraulikprüfstand, inklusive der gesamten elektrischen Steuerung und Messdatenerfassung.

Neben der Ölversorgung für drei Schmierstellen am Prüfling sollten Druck- und Volumenstromregelung für jede Schmierstelle unabhängig erfolgen. Als weitere Kundenvorgabe an die Prüfstandstechnik galt es, Zuführdrücke von minimal fünf bis maximal 20 bar umzusetzen, bei einer Temperaturregelung von bis zu 70°C. 

So haben wir die Aufgabe gelöst:

Eine besondere Herausforderung war die Viskosität des Öles mit 320 mm2/s. Während die Filtration des Fluids über spezielle Druckfilter ermöglicht wird, erfolgt die Temperaturregelung im Behälter des Prüfstandes über einen Öl-Wasser Platten-Wärmetauscher und einen separaten Tauchheizkörper. Zudem lösten wir die Anforderungen an die Volumenstrom- und Druckregelung über die Ansteuerung der drei Motor-Pumpenkombinationen mit 3 Frequenzumrichtern. Entsprechend lassen sich Drücke und Volumenströme von 1 bis 20 bar bzw. 1 bis 20 l/min realisieren. Die Volumenstrommessung erfolgt wiederum über einen hochpräzisen Zahnradmengenzähler.

Unser Kunde profitiert ab sofort entscheidend von den vielfältigen Testmöglichkeiten des neuen Prüfstandes. So können viele unterschiedliche Szenarien gefahren werden, um die Gleitlager ausführlich auf alle gewünschten Kennzahlen zu überprüfen. Dank eines festen und kompetenten Ansprechpartners sowohl für Hydraulik als auch für die elektronische Steuerung hatte unser Kunde zu jeder Zeit einen perfekten Überblick.   

Das Wichtigste zum Projekt:

  • Umsetzungszeit: September 2017 bis Januar 2018.
  • Kundenanforderungen: Ölversorgung am Prüfling, unabhängige Druck- und Volumenstromregelung, spezifische Temperatur- und Druckvorgaben.
  • Unsere Lösung: 
    Volumenstrom: 1-20 l/min
    Druck: 1-20 bar
    Temperaturbereiche: 25-70°C
    Steuerung: Beckoff-Steuerung
    Motor-Pumpe: 3 Motor-Pumpen-Kombination mittels Frequenzumrichtern angesteuert.
  • Besonderheiten: Fluidviskosität von 320 mm2/s.

Ihr Ansprechpartner

Norman Graube

Betriebsleiter & Prokurist
+49 3722 598633-14
Knoll

Ähnliche Themen